Publications

En plus de son devoir de publier des articles scientifiques qui reflètent ses nombreuses années de recherche, Prof. Dr. Edda Pulst partage aussi ses expériences personnelles et socio-interculturelles avec le large public, sous forme de nombreux articles journalistiques afin de construire le pont interactif entre l’université et la vie sociale. Le partage régulier des réussites du programme A2J partout dans le monde où nous avons réussi à intégrer parfaitement des jeunes dans le nouveau monde du travail est aussi notre devoir. Nous avons pu aussi ramener et partager une vision objectif des régions appelés régions de crise qui représentent aussi nos pays d’opération, en mettant en valeur les potentiels existants tout en appliquant un échange interculturel positif.

  • Maroc-Corona
  • Mehr Praxis, bitte!
  • Wie deutsches Wissen Jordanien hilft
  • Jasminduft für das Audimax
  • Golfregion importiert deutsche Bildung.
  • IT-Wissen nach Nepal.
  • Bildungsfieber in China.
  • Uni-Besuch im Krisengebiet.
  • Ayatollah baut auf den Westen.
  • Irans dorniger Weg ins Informationszeitalter.
  • Irans Präsident lehrt die Unis das Fürchten.
  • 4teilige Reportage aus dem Iran.
  • Bachelor in Tibet.
  • Iran ans Netz.
  • E-Mails vom Ende der Kabelwelt.
  • Multimedia im Höhentest.
  • Menschen, Technik, Götter.
  • Buttertee am Yakmistfeuer.
  • Interkulturelles Arbeiten mit System – Als Wirtschaftsinformatiker im Iran
  • Interkulturelle Handlungskompetenz für Wirtschaftsinformatiker
  • Aus Schaden wird man klug! Der kundenorientierte Erfolg des Bürosystemeinsatzes im Branchenüberblick – Eine empirische Studie –
  • Kompetenzprofile für die Einführung telekooperativer Technik
  • Requirement Collection and Analysis
  • Development opportunities for methods and tools
  • The FAOR (Functional Analysis of Office Requirements) – TODOS (Automatic Tools for Designing Office Information System) Intersection – Methodology and Tools for Analysis and Design of Office Information Systems
  • TODOS Case Study
  • FAOR (Functional Analysis of Office Requirements) – Methodische Unterstützung sitationsgerechter Planung für einen bedarfsorientierten Einsatz von Bürosystemen
  • Einsatz von Methoden und Werkzeugen bei Informationsvorhaben in der Bundesrepublik Deutschland – Eine Bestandsaufnahme
  • IndustrieHochschul-Kooperation im Wandel
  • Digitale Brücken nach Asien
  • Digitale Brücken nach Nepal
  • Analysis of future development opportunities for OIS (Office Information Systems) methods and tools
  • Organisatorische Gestaltung von Büro- und Informationssystemen im Europäischen Vergleich
    Die richtige Nutzung von Datenbanken
  • Telekommunikation leben – Nürnberg als Telematik-Stadt
  • Viel grüne Wiese – wenig Nährboden
  • Um eine Analyse kommt keiner herum. Arbeitsplatz ist nicht gleich Arbeitsplatz.
  • Der Erfolg ausgewählter informations- und kommunikationstechnischer (ICT) Anwendungen in zeit- und erfolgskritischen Geschäftsprozessen – Wirtschaftlichkeitsmodelle zur Darstellung der Technik-Effekte.
  • Zur Wirtschaftlichkeit aktueller Technik-gestützter Geschäftsprozesse – Ein Branchenvergleich.
  • Kundenorientierter Bürosystem-Einsatz – Aktueller Stand in unterschiedlichen Branchen.
  • NOT(es)-Anker in einer praxisorientierten Ausbildung.Der Erfolg ausgewählter informations- und kommunikationstechnischer Anwendungen in zeit- und erfolgskritischen Geschäftsprozessen. Wirtschaftlichkeitsmodell zur Darstellung der Technikeffekte.
  • Kundenorientierter Bürosystem-Einsatz.
  • Anleitung zur Benutzung des Kölner Rangfolgeverfahrens bei der Alternativenbeurteilung